Theaterstück mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache

Szene aus dem Stück "Hellas München"
Szene aus dem Theaterstück „Hellas München“ in den Münchner Kammerspielen. © Judith Buss

Am 26. März zeigen die Münchner Kammerspiele die Produktion „Hellas München“, nicht nur in Deutsch und Griechisch mit Übertiteln, sondern auch zusätzlich in Deutscher Gebärdensprache. In dem Stück geht es um münchnerisch-griechische Geschichte und um Geschichten von Münchnern aus Griechenland. Denn in keiner anderen Stadt Deutschlands wohnen so viele Griechinnen und Griechen wie in der bayerischen Landeshauptstadt. Die Regisseure Anestis Azas und Prodromos Tsinikoris begeben sich auf die Suche nach den vielfältigen griechischen Communities in München. Das Stück läuft von 20 bis 21.15 Uhr in der Kammer 3 in der Hildegardstraße 1. Weitere Informationen sowie Karten für die Aufführung erhalten Sie online über diesen Link zu mehr Informationen und Kartenvorverkauf

Die Tageskasse in der Maximilianstraße 28 hat montags bis samstags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Die Abendkasse öffnet jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn am jeweiligen Spielort. Den Telefonservice erreichen Sie unter 233-966 00, die telefonische Programm-Ansage läuft unter der Nummer 233-966 01. Per E-Mail können Sie die Kammerspiele unter theaterkasse@kammerspiele.de kontaktieren.

Informationen in Gebärdensprache zu Bürgerbüro-Dienstleistungen

Das Kreisverwaltungsreferat informiert jetzt zu seinen am meisten nachgefragten Dienstleistungen auch in Gebärdensprache. Im Internet gibt es fünf Gebärdensprachvideos zu den Themen Personalausweis, Reisepass, Führungszeugnis oder Meldebescheinigung beantragen und Wohnsitz anmelden.

„Wir wollen eine Behörde ohne Barrieren sein. Die Gebärdensprachvideos sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Inklusion“, sagt Kreisverwaltungsreferent Dr. Thomas Böhle. Weiterlesen Informationen in Gebärdensprache zu Bürgerbüro-Dienstleistungen