Kulturreferat startet 2019 mit inklusiven Pilotprojekten

Das Kulturreferat der Stadt startet 2019 weitere Maßnahmen, um möglichst allen und insbesondere Menschen mit Behinderung die Teilhabe an städtischen Kulturangeboten zu ermöglichen. Der Stadtrat hat in seiner Vollversammlung für vier Projekte Mittel in Höhe von ins-gesamt 114.872 Euro bereitgestellt. Damit können ein Pilotprojekt zur Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule, das Projekt „Frida & Kurt“, die Erweiterung inklusiver Bildungsangebote der Münchner Volkshochschule und eine Internetseite für barrierefreie Kulturangebote realisiert werden. Mit den Maßnahmen trägt das Kulturreferat zur stadtweiten Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) bei.

Weiterlesen Kulturreferat startet 2019 mit inklusiven Pilotprojekten

Lesung von Maximilian Dorner

„Eine letzte Mail“: So lautet der Titel der Lesung von Maximilian Dorner am Donnerstag, 5. Juli. Die Veranstaltung wird von der Münchner Volkshochschule und der Pfennigparade präsentiert und findet im „Kreativ Labor“ in der Belgradstraße 106 statt. Beginn ist um 19 Uhr, Ende um 21 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Der Zugang zum Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht. Karten und alle weiteren Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier: Link zur Seite der Münchner Volkshochschule sowie unter der Telefonnummer 089/ 480 06-66 99. Restkarten gibt es vor Ort an der Abendkasse.

Foto-Ausstellung zum Thema Inklusion im Kunstforum Arabellapark

„Selbstbestimmt! Was heißt hier Inklusion?“ lautet der Titel der Foto-Ausstellung, die vom 4. Juli bis zum 14. September im Kunstforum Arabellapark zu sehen ist. Thema der Ausstellung ist die Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Weiterlesen Foto-Ausstellung zum Thema Inklusion im Kunstforum Arabellapark

Inklusiver Geruchs-Workshop

„Die Bibliothek der Gerüche“ heißt die Ausstellung, in der die Künstlerin Hisako Inoue die Beziehung zwischen Mensch und Buch erfahrbar macht – und das anhand von Gerüchen. Passend zur Ausstellung veranstaltet die japanische Künstlerin einen Workshop. Die inklusive Veranstaltung unter dem Motto „Gerüche lesen!“ ist auch gut für blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderung geeignet. Weiterlesen Inklusiver Geruchs-Workshop

Barrierefrei lernen

Neue Kurse für Menschen mit und ohne Behinderungen bietet die Münchner Volkshochschule (MVHS) in ihrem Frühjahrs- und Sommerprogramm an. Das Angebot des Fachgebietes „Barrierefrei Lernen“ ist vielfältig. Ab sofort kann man sich für die zahlreichen Kurse anmelden. Alle Informationen zu den aktuellen Kursangeboten der Münchner Volkshochschule sowie zur Anmeldung gibt es online auf der Internetseite der Münchner Volkshochschule. Weiterlesen Barrierefrei lernen

Ausstellungsführung mit Gebärdensprachdolmetscher

„Private Confession – Die Zeichnungen der Schmuckkünstler“ heißt die neue Ausstellung, die ab 10. März in der Villa Stuck zu sehen ist. Gezeigt werden nicht nur Schmuckstücke: 36 zeitgenössische Schmuckkünstler aus aller Welt präsentieren eine Auswahl von Zeichnungen zu ihren Schmuckstücken. Die Münchner Volkshochschule bietet eine Führung zu dieser Ausstellung an. Auf Wunsch findet diese Führung mit Gebärdensprachdolmetscher statt. Beginn der Führung ist am Sonntag, 12. März, um 15.30 Uhr. Ende der Führung ist um 17 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro, zuzüglich Ermäßigung. Anmeldungen für diese Führung sind möglich unter villastuck@muenchen.de.

Barrierefrei lernen

Neue Kurse für Menschen mit und ohne Behinderungen bietet das Angebot des Fachgebietes „Barrierefrei lernen“ der Münchner Volkshochschule (MVHS). Ab sofort kann man sich für die aktuellen Kurse des Frühjahrs- und Sommerprogramms anmelden.

Unter der Rubrik „Mobilität und Sicherheit im Alltag“ wird auch der Kurs „Aktiv mit dem Rollstuhl“ angeboten. Auf die theoretische Einführung folgt der praktische Teil im Gelände.                  Foto: MVHS/Daniel Reiter

Weiterlesen Barrierefrei lernen

„Münchner Erklärung“ zu inklusiver Erwachsenenbildung verabschiedet

Wie lässt sich öffentliche Erwachsenenbildung noch inklusiver gestalten? Welche bewährten Modelle gibt es diesbezüglich bereits in den Volkshochschulen im deutschsprachigen Raum? Und in welchen Bereichen kann noch mehr getan werden, um barrierefreies Lernen für alle Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen und zu fördern?
Weiterlesen „Münchner Erklärung“ zu inklusiver Erwachsenenbildung verabschiedet