Termine für Theaterstück vormerken

Was ist ein Held? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Theaterstück „Helden“. Die Aufführung mit Musik ist geeignet für Mädchen und Jungen ab zwölf Jahre. Das Stück wird in diesem Jahr zu folgenden Terminen an folgenden Orten aufgeführt:

9. März, 19 Uhr, im Lihotzky, Fritz-Winter-Straße 10
1. und 2. Juli, 11 Uhr, im Pepper, Thomas-Dehler-Straße 12
6. Juli, 10 Uhr, in der Kulturbühne Spagat, Bauhausplatz 3
8. Juli, 11 Uhr, in der Mohr-Villa, Situlistraße 75

Wer Fragen zu Karten und Reservierungen hat, kann eine E-Mail an m.czisch@zirkelev.de schreiben oder sich unter Telefon 12 59 51 64 informieren.

Das Theaterprojekt wird unter anderem aus Mitteln des Inklusionsfonds des Koordinierungsbüros zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Sozialreferat gefördert.

Ein Rollstuhlfahrer und zwei weitere Männer stehen auf der Bühne.
Drei Erzähler spielen unterschiedliche Rollen und Instrumente. Foto: M. Vollendorf

Das Stück erzählt die Geschichte des jungen Helden Jason. Der bricht auf zu einer abenteuerlichen Reise. Er will das sagenumwobene goldene Vlies finden. Seine Heldenreise führt durch unbekannte Welten fremder Völker und unheimlicher Wesen. Jason meistert die Herausforderungen auf besondere Art: nicht durch seine körperlichen Kräfte, sondern durch sein Talent, Freunde zu gewinnen und Bündnisse zu schmieden.

Die persönlichen Erfahrungen der Schauspieler fließen in das Stück mit ein: Samuels Querschnittslähmung oder Valdirs Sehnsucht nach der verlorenen Heimat. Wie werden wir selbst mit den Herausforderungen unseres Lebens fertig? Was ist für uns heute ein Held? Gemeinsam mit dem Publikum suchen die Erzähler nach Antworten.

Weitere Informationen gibt unter diesem Link zur Internetseite des Vereins Zirkel.