Barrierefrei lernen

Neue Kurse für Menschen mit und ohne Behinderungen bietet das Angebot des Fachgebietes „Barrierefrei lernen“ der Münchner Volkshochschule (MVHS). Ab sofort kann man sich für die aktuellen Kurse des Frühjahrs- und Sommerprogramms anmelden.

Unter der Rubrik „Mobilität und Sicherheit im Alltag“ wird auch der Kurs „Aktiv mit dem Rollstuhl“ angeboten. Auf die theoretische Einführung folgt der praktische Teil im Gelände.                  Foto: MVHS/Daniel Reiter

Die Palette der Angebote ist breit: Sie reicht von Exkursionen und Führungen durch Stadtteile und Museen über Info-Veranstaltungen zum Umgang mit Schwerhörigkeit bis hin zu Kochkursen. Wer etwas für seine Fitness tun will, erfährt bei „Yoga barrierefrei“, welche Übungen man trotz körperlicher Beeinträchtigung machen kann. Beim Rollstuhltraining geht es nach einer theoretischen Einführung über unwegsames Gelände. Beim Gehirnjogging dreht sich alles um das Trainieren des Gedächtnisses. EDV-Kurse und Grundkurse in Deutscher Gebärdensprache runden das MVHS-Programm ab.

Im Rahmen der Maßnahme 33, einer von insgesamt 47 Maßnahmen des Münchner Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), wurde das inklusive Angebot der Volkshochschule weiter entwickelt und ausgebaut. Das städtische Koordinierungsbüro zur Umsetzung der UN-BRK fördert das inklusive MVHS-Angebot.

Alle Informationen zu den aktuellen Kursangeboten der Münchner Volkshochschule sowie zur Anmeldung gibt es online unter www.mvhs.de.