Fahrplan-Auskunft auf Zuruf

Der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) erweitert sein digitales Angebot im Bereich der Fahrgastinformation: Auskünfte, die derzeit über die MVV-Auskunft im Internet oder über die MVV-App für Smartphones und Tablet-PCs abgerufen werden können, stehen künftig auch für Alexa, den Sprachassistenten von Amazon, kostenlos zur Verfügung. Fahrplan-Auskünfte auf Zuruf – ein Service, der vor allem auch Menschen mit Sehbehinderung helfen kann. Der Alexa Skill „MVV-Fahrplan-Auskunft“ ergänzt ab sofort das digitale Informationsangebot des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes. Allerdings gilt: Der MVV-Skill wurde als „Public Beta“ freigegeben. Das bedeutet, es handelt sich um eine Testversion: Die Anwendung ist zwar betriebsbereit, die Entwicklung aber noch nicht abgeschlossen.

Alexa Skill "MVV-Fahrplan-Auskunft"
Ergänzt ab sofort das digitale Informationsangebot des Münchner Verkehrs- und Tarifverbundes: der Alexa Skill „MVV-Fahrplan-Auskunft“. Foto: MVV

 

Derzeit entwickelt der MVV eine neue Anwendung für Alexa, den Sprachassistenten von Amazon. Diese Anwendung, der sogenannte Skill, mit dem Namen „MVV-Fahrplan-Auskunft“ erlaubt es, sich über Fahrtverbindungen, Abfahrten und Fahrplan-Abweichungen im gesamten Verbundraum mittels simpler Sprachanfragen zu informieren. Einfach mit „Alexa, starte MVV!“ loslegen und nach den gewünschten Verbindungen, Fahrten oder Meldungen fragen. Wie es genau funktioniert, wird auf der MVV-Homepage unter www.mvv-muenchen.de/skill erklärt.

Der MVV möchte mit dem Skill nicht nur junge Menschen ansprechen, sondern explizit auch Menschen mit Sehbehinderung erreichen, denen so ein neuer, praktischer Auskunftskanal zur Verfügung steht. Waren Fahrplan-Auskünfte für diese Zielgruppe bisher nur vergleichsweise kompliziert über digitale Geräte abrufbar, steht dem MVV-Infotelefon nun ein modernes Medium zur Seite, um einfache Fahrtverbindungen, die nächsten Abfahrten oder Informationen zu Fahrplan-Änderungen mit wenigen Worten abzurufen.

Die neue sprachgesteuerte Anwendung kann über Amazon Echo Geräte, Amazon Fire Tablets, über den Amazon Fire TV Stick, über die Alexa App auf Smartphones, die Amazon Website und alle kompatiblen Geräten aktiviert werden („Alexa, aktiviere MVV-Fahrplan-Auskunft“). Sie wird selbstverständlich kostenlos und werbefrei angeboten.

Der MVV-Skill wurde als „Public Beta“ freigegeben. Das bedeutet, die Anwendung ist zwar betriebsbereit, die Entwicklung aber noch nicht abgeschlossen. Dadurch können nicht nur Fehler frühzeitig erkannt und ausgeräumt werden, sondern Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Kritikpunkte der Nutzerinnen und Nutzer direkt in die weitere Entwicklung einfließen. Sie können diese über die E-Mail-Adresse skill@mvv-muenchen.de an den MVV schicken. Die Ausrichtung des neuen Services an den Bedürfnissen der Fahrgäste wird damit sichergestellt. Entwickelt wird der Skill, im Rahmen eines Pilotprojektes, gemeinsam mit der Projektionisten GmbH, einem mittelständischen Softwareunternehmen aus Hannover.