2. Aktionsplan

Erklärung in Leichter Sprache

Die Mitmach-Aktion in Leichter Sprache erklärt.
PDF-Datei mit dem Text in Leichter Sprache

Ihr Vorschlag für den 2. Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behinderten­rechts­konvention

Mit einem neuen Aktionsplan will die Stadt dazu beitragen, die Situation von Menschen mit Behinderungen zu verbessern. Und Sie haben die Möglichkeit, Ihre Ideen einzubringen. Machen Sie mit bei „München wird inklusiv.“!

Erklärung in Deutscher Gebärdensprache

Worum geht es?

Sie wollen, dass in München noch mehr für Menschen mit Behinderungen getan wird? Wir auch! Zuschüsse für Sportangebote, von denen Menschen mit und ohne Behinderungen profitieren. Ein Stadtteilprojekt, das testet, wie Menschen mit Behinderungen besser an Angeboten vor Ort teilhaben können: Das sind nur zwei von 47 Maßnahmen des 1. Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK). Mit diesem Aktionsplan will die Stadt München dazu beitragen, die Situation von Menschen mit Handicap im Alltag zu verbessern. Ziel ist die Inklusion – also die volle gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen in allen Lebensbereichen. Nach dem 1. Aktionsplan ist jetzt ein 2. Aktionsplan mit weiteren Maßnahmen geplant. Und Sie haben Gelegenheit, Ideen für neue Maßnahmen beizusteuern.