Das Münchner Koordinierungsbüro

Die engagierte Entscheidung des Stadtrats zur Einrichtung des bundesweit ersten kommunalen Koordinierungsbüros zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer inklusiven Stadtgesellschaft und wurde in Fachkreisen sehr positiv aufgenommen. Das Koordinierungsbüro arbeitet seit Beginn eng mit internen und externen Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern zusammen. Es versteht sich als Unterstützer und Impulsgeber für diejenigen, die sich am Prozess beteiligen, aber auch als kritischer Begleiter.